Intensivbetreuung

Welches Verhalten macht Sinn?

Jedes Verhalten hat einen Sinn. Auch das Verhalten von Kindern und Jugendlichen, das nicht den Werten und Normen unserer Gesellschaft entspricht. Auch solches, das nicht die Grenzen des anderen beachtet.

Was ist das Ziel?

Ziel der intensivpädagogischen Betreuungsangebote im HPZ ist es, den intensiven Bedürfnissen und komplexen Problemlagen der jungen Menschen gerecht zu werden. Wir bieten daher zur emotionalen Stabilisierung einen sicheren Ort. Feste Strukturen im Tages- und Wochenablauf und ein verlässliches Beziehungsangebot geben Halt.

Was bietet das HPZ?

Um die Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung zu fördern, wird eine hohe pädagogische Kompetenz in Verbindung mit einer hohen Betreuungsintensität genutzt. Den Rahmen geben "geschützte" Wohnformen vor. Soziale Regeln und Kompetenzen werden geübt, um sich mit anderen Personen und Gruppen konstruktiv auseinandersetzen zu können.

Ihre Ansprechpartnerinnen sind

  • Renate Rießelmann-Hasse
    Aufnahme und Angebotsentwicklung
    Fachbereich Kinder und Jugendliche
    Caritas Wohnen im Erzbistum Paderborn gGmbH

    Stiepenweg 70
    34414 Warburg
    • 05641 93 201
    • 05641 93 101
  • Elmar Müller
    Leitung Wohnen Kinder und Jugendliche
    Fachbereich Kinder und Jugendliche
    Caritas Wohnen im Erzbistum Paderborn gGmbH

    Stiepenweg 70
    34414 Warburg